Nachhaltig

Ökologische Maßnahmen am Jugendgästehaus Lütjensee

(am besten Pfeiltasten benutzen)

Nachhaltigkeit im JGH-Lütjensee

JGH Luftbild

Wasser

Im JGH-Lütjensee setzen wir die Ressource Wasser so wirtschaftlich und umweltbewusst wie möglich ein. Deshalb senken wir unseren Gesamtwasserverbrauch durch eine Grauwasseranlage, die Wasser aus den Duschen, Waschbecken sowie einem Teil des Regenwasser vom Dach (Grauwasser), wieder nutzbar macht. Dieses Wasser wird biologisch aufbereitet und entkeimt und dann für den erneuten Einsatz in den Toilettenspülungen, Waschmaschinen oder z.B. zur Gartenbewässerung verwendet. Grauwasser wird nur in Bereichen eingesetzt, in denen keine Trinkwasserqualität erforderlich ist.

Wasserverbrauch

Absoluter Wasserverbrauch in m³ über gewählten Zeitraum.

Zum Vergleich: 1m³ entspricht ca. 667 Wasserflaschen (1,5l)

Ohne die Grauwasseranlage wäre der Wasserverbrauch höher gewesen.

Zeitraum: 16.11.2017 - 16.12.2017

Wasser

GrauwasserAnlage

Schematischer Grauwasserkreislauf

Wasser sparen

Was kannst Du tun ?

  • Die Toilette ist der größte Verbraucher im Haushalt. Unsere Spülkasten haben alle eine Spartaste, damit sind bereits alle notwendigen technischen Voraussetzung zur Wassereinsparung vorhanden. Nutzt diese auch konsequent.
  • Beim Duschen während des Einseifens nicht das Wasser laufen lassen.
  • Geschirrspülmaschine und Waschmaschine nur vollbeladen laufen lassen.

Heizung

Unsere solarthermische Anlage nutzt die Sonnenenergie zur Warmwasseraufbereitung und zum Heizen. Mit ihr können bis zu 40% des Heizbedarfs und bis zu 80% des Warmwasserbedarfs abgedeckt werden. Leider scheint nicht immer die Sonne! Deshalb betreiben wir zusätzlich ein Blockheizkraftwerk, welches Wärme und gleichzeitig auch Strom erzeugt. Das Ziel ist einen möglichst hohen Anteil der Heizleistung über diese Anlagen abzudecken. Den fehlenden Anteil an der Heizleistung liefert eine besonders sparsam, schadstoffarme und effiziente Ölheizung (Sieger bei Stiftung Warentest).

Heizung

Der gesamte Balken stellt unseren gesamten Wärmebedarf dar. Der hellgrüne Teil des Balkens zeigt den Anteil, den das Blockheizkraftwerk hat, der Dunkelgrüne den unserer solarthermischen Anlage.

Ab 2006 haben wir die solarthermischen Anlage angeschafft und die Heizung gegen einen effizientere Kaskadenheizung ausgetauscht.

Zeitraum: 16.11.2017 - 16.12.2017

Wärmeenergie sparen

Was kannst Du tun ?

  • Fenster geschlossen halten beim heizen
  • Stoßlüften oder Querlüften nicht das Fenster auf Kipp
  • Heizung zum Abend und in der Nacht runter regulieren
  • Heizungen nicht abdecken (durch Handtücher etc.)
  • Heizung in ungenutzten Räumen runterregulieren (18 Grad) 

Heizung

Solar Dach

Solarthermie bei der Arbeit.

Strom

Unser Blockheizkraftwerk erzeugt gleichzeitig Strom und Wärme. Dank dieser Kraft-Wärme-Kopplung verbraucht die Anlage 1/3 weniger Primärenergie und erzeugt dabei 50% weniger CO2 als bei der getrennten Erzeugung von Strom und Wärme wie es in Deutschland üblich ist. Zudem beziehen wir unseren nicht selber produzierten Strom von LichtBlick, einem renomierten Ökostromanbieter.

Gesamter Strombedarf

Die Grafik zeigt unseren gesamten Stromverbrauch (rot und hellgrün). Hiervon beziehen wir den roten Anteil von unserem Ökostromanbieter Lichtblick. Der hellgrüne Anteil wird von unserem Blockheizkraftwerk erzeugt. Den dunkelgrünen Anteil speisen wir ins Netzt ein und versorgen damit andere Haushalte.

Ohne Blockheizkraftwerk müsste der gesamte Strombedarf aus dem Netz gedeckt werden (blau).

Zeitraum: 16.11.2017 - 16.12.2017

Strom

Zertifikat Kreisjugendring Stormarn e.V.

Strom sparen

Was kannst Du tun ?

  • Tageslicht nutzen so gut es geht
  • Licht aus machen wenn das Zimmer verlassen wird
  • Ungenutze Elektrogeräte immer komplett ausschalten
  • Geräte, die nach dem Ausschalten noch Strom verbrauchen (TV, Computer, etc.) durch Steckerleiste mit Schalter vom Netz trennen
  • Ladegeräte immer vom Netz trennen (Handy, Rasierer, elektrische Zahnbürste, Akkuladegerät, etc.)
  • Topf auf die passende Platte stellen
  • Mit Deckel kochen – Kochen ohne Deckel verbraucht das Vielfache an Energie
  • Passenden Deckel verwenden